Resümee

 

 

Der Satz von Hans Vaihinger "Handle, als ob du der Handelnde wärest, mit dem Wissen, dass du nicht der Handelnde bist." fasst zusammen, worum es geht. Es bleibt uns nicht erspart zu handeln. Wir sind von der Welt. Auch ein Jesus war von der Welt und handelte. Aber er wusste auch, dass dieses Handeln nicht sein Handeln war, sondern durch ihn hindurch geschah. Er wusste, dass er nicht von dieser Welt war. Die Begriffe Menschensohn und Gottessohn können als Hinweis gelten, dass dies durchaus erkannt worden ist. Dass diese Begriffe nicht nur für Jesus Gültigkeit haben, sondern für alles und jeden, ist dagegen nur von wenigen gesehen worden.

Prati Prasav ist eine Methode, die genau zu dieser Erkenntnis führen will. Der Teil, der der Primärtherapie entspricht, ist der Raum, in dem wir uns ganz als von dieser Welt fühlen können. Sicher werden wir am Anfang noch ganz in unserer persönlichen Geschichte hängen und all die damit verbundenen Gefühle fühlen. Nach und nach können wir uns vielleicht von dieser Geschichte lösen und nur noch unsere Gefühle da sein lassen können. Und dazu brauchen wir dann keine Geschichte und keine Gründe mehr. Und wenn wir dann auch den größten Schmerz wie einen Gast willkommen heißen können und ganz dieser Schmerz sein können, sodass es keine Trennung mehr gibt zwischen dem Schmerz und der scheinbaren Person, die diesen Schmerz fühlt, dann kann dieser Schmerz im Feuer der Gegenwärtigkeit verbrennen.

Es macht keinen Sinn, einen Glaubenskrieg zwischen einer westlichen und einer östlichen Haltung zu führen. Ost und West gehören untrennbar zusammen. Sie sind nur zwei Aspekte ein und desselben Ganzen.

 
weiter


Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!